Home

Spezifikationen

Artikeln

Bilder

Kontakt

GoBack
Brendan Ein feines Schiff - die Garantie für eine angenehme und abwechslungsreife Freizeit.

Ein Schiff, das auf Anhänger über die Strasse transportiert werden kann, leicht im Gewicht, einfach aufs Wasser zu bringen un schnell fahrbereit.

Ein Schiff mit hervorragenden Segeleigenschaften, auf dem moderne Takelage herforragend und harmonisch mit der klassischen Linienführung des Rumpfes einher geht. Das segeln lässt sich einfach von einer einzigen Person durchfüren.

Die Entscheidung für Qualität und Dauerhafte Materialien - Denn man schont dabei die Umwelt und wählt für wenig wartung.

Wir halten die Preise scharf, indem wir das Wesentliche hervorragend leisten und alles überflüssige unterlassen.

Ein Schiff, das für die unterschiedlichsten Gewässer geeignet ist - von den Amsterdammer Grachten über Seen und Flüsse bis hin zum Watt und zu den Küstengewässern.

Ein Schiff, mitt dem der Entwerfer und der Schiffbauer am liebsten selbst jeden Tag fahren möchte.

Diese Ausgangspunkte wurden von einem Schiffbauer und einem bildenden Künstler als Herausforderung beim Bau eines 6,25 meter langen Kajütensegelschiffes angenommen.

Daraus entstand ein Schiff mit Charakter - fürs Abenteuer konstruiert, auf dem man geniessen kann und das man lieben lernt. Ein Schiff, das nicht nur im übertragenden, sondern auch im wahrsten Sinne des Wortes alle Anderen hinter sich lässt. De Name Brendan stammt vom dem abenteuerlichen Mönch, der im 6-sten Jahrhundert viele Küsten des Nordens erkundete.

 
  Steilgaffeltakelage Dieses schon seit Jahrhunderten benutzte Segel wurde aus dem Catt-Segel entwickelt und arbeitet ohne baum; indem man den Mast nach vorne gebracht hat, kann auch ein Focksegel weggelassen werden. Den Chinesen sind lattenverstärkte Segel schon seit Hunderten von Jahren bekannt, aber der zusätzliche Einsatz von neuen Werkstoffen und die Anwendung neuzeitlicher Erkenntnisse hat ein Segel entstehen lassen, das viel Aufzug ergibt und den Wind sofort in Geschwindigkeit umsetzt. Dank dieser Takelage sind zusätzliche Trimmmöglichkeiten gegeben, so dass bei unterschiedlichem Kurs das Segel immer wieder optmal genutzt werden kann. Die große Segelfläche an der Spitze fängt sogar auf Kanälen und Flüssen, die von viel hohem Grün umgeben sind, ausreichend Wind ein.
 
  Wenig Wartung Die meisten Segler wollen mit ihrem Schiff in ihrer Freizeit lieber fahren als es polieren und reinigen. Durch den Einsatz dauerhafter Materialien wird die Wartung auf ein absolutes minimum begrenzt. Polyester werden in Verbindung mit Teakholz und Bronze verwendet.
 
  Sportlich Wer ein relativ kleines Schif hat, sollte es vor allem voll ausnutzen. Die Kajüte funktioniert nicht nur als Stauraum, sondern bietet auch zwei Erwachsenen Platz zum Sitzen und Schlafen. Die geräumige Plicht bietet 6 Personen Platz - auf den Bänken sitzt es sich hervorragend, so dass auch lange Fahrten angenehm bleiben. Durch den Einsatz eines Zeltes (Option) kann die Zahl der Schlafplätze zur Übernachtung verdoppelt werden. In die Sitzbänke sind Schubladen eingebaut, die die dank eines ingeniösen Systems als Küche eingerichtet werden können. Die tiefe Plicht bietet guten Schutz vor Wind und Wetter, und auch bei starkem Wind kann kaum Spritzwasser eindringen.



 
 Transportierbaar Dank des Einsatzes von Wasserballast und der Verwendung von leichten, starken Materialien bleibt das Gewicht niedrig, so dass das Schiff auch von einem Mittelklassewagen transportiert werden kann. Der Mast ohne Stag in verbindung mit dem Fehlen von Baum und Focksegel ermöglichen die schnelle Fahrbereitschaft des Schiffes. 
 
 Fahrwasser Mit der Brendan kann man auch unbekannte Gewässer erkunden - einfach indem man das Schiff anpasst. So befährt es die Grachten als kleine Barkasse oder entdeckt es seichte Seen mit hochgezogenem Schwert. Und was das schiff auf offener See leisten kann, beweist es auf dem Wattenmeer oder in ausländischen Küstengewässern. 
 
  De Umwelt Die Production erfolgt ganz im Sinne der Umweltanforderungen und Gesetze. Das Teakholz stammt van Teakholz Plantagen. Das Schiff wird so konstruiert , dass ein Elektromotor ohne Probleme angebracht werden kann. Die Luke der Kajüte wurde bewusst breit gehalten, unter anderem, damit ein Sonnenkollektor zum aufladen der Batterie eingebaut werden kann.